exhibit

Die Ästhetik der Hässlichkeit - "Is Dir a Wurscht?"

Die Anonymität ist ein Zustand, in dem sich das Individuum der persönlichen Identifikation und Zurechnung entzieht und andere Menschen nicht als Personen sondern als Kollektivmitglieder oder „Masse“ wahrnimmt.
Im städtischen Alltagsleben erfährt man tagtäglich Situationen, sogenannte „Kleinigkeiten“, die mit den Worten eines Wieners gesprochen „wurscht“ sind.
Diese Kleinigkeiten gelten in der Großstadt scheinbar als normal, werden toleriert und noch öfters vehement gerechtfertigt. Die Verübenden entziehen sich der Verantwortung und behaupten gerne, jemand anders sei dafür zuständig. Ich möchte bewusst diese kleinen „Verbrechen“ thematisieren und diese in ihrer Summe aufzeigen.

 

<- series